Phantasiereisen

Phantasiereisen:

Phantasie ist die Fähigkeit, Sinneseindrücke, Bewusstseins- und Erlebnisinhalte so zu kombinieren, dass neue Vorstellungsbilder entstehen.

Phantasiereisen führen in eine innere Welt, bringen uns in Kontakt mit unseren Vorstellungen und Phantasien. Die auftauchenden Bilder, Töne, Farben oder Empfindungen eröffnen uns neue Sichtweisen und geben Perspektiven für das Handeln. Phantasiereisen unternehmen Kinder aber auch Erwachsene spontan und oft unbewusst in ihren Tagträumen. Tagträume und Sekundenschlaf, das kurzzeitige Versinken in Gedanken, haben eine sehr wichtige Funktion für unsere Psyche. In diesen Momenten schafft man Raum und Gelegenheit für das Unbewusste zu wirken. Nebenbei sind es Momente der Entspannung.

Phantasiereisen verstehen sich somit als ein Beitrag zu einer ganzheitlichen Betrachtung verschiedener (Lebens-) Themen und einer ganzheitlich orientierten Pädagogik, die Kopf, Herz und Hand gleichermaßen anspricht. Phantasiereisen haben einen Utilisationsansatz. Sie gehen sehr auf die Ressourcen der Menschen ein, insbesondere die unbewussten Fähigkeiten und Fertigkeiten. Da die Sprache des Unbewussten die Bildersprache ist, nutzt man sehr gerne Geschichten und Metaphern, um das Unbewusste anzusprechen.